• STREET-ART TOUREN IN MÜNCHEN

    AKTUELLE TOUREN IN KÜRZE

    http://streetarttour.org/
    Februar 2019
    Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
    28293031123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728123

Positive-Propaganda e.V. initiert gemeinnützige Street-Art Touren in München.

ÜBER UNS...

positive-propaganda e.v. Positive-Propaganda e.V. ist ein gemeinnütziger Kunstverein mit Sitz in München, der sich der Etablierung internationaler zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum / Street-Art widmet.
Dabei ist unser Anliegen, die Betrachter und Betrachterinnen unabhängig ihres Alters sowie der sozialen Herkunft mit inhaltlich relevanter Kunst und Kultur zu sensibilisieren, inspirieren und zu begeistern.

Um das „Projekt“ Positive-Propaganda unabhängig und gemeinnützig zu halten, beschlossen die Gründungsmitglieder von Positive-Propaganda e.V., kommerzielles Sponsoring durch multinationale Konzerne für die Finanzierung seiner Projekte klar auszuschließen.
Der Verein hat es sich daher zum Ziel gesetzt, seine Fördermittel für eine nachhaltige Realisierung der Projekte rein aus Kooperationen mit regionalen Förderern sowie Kulturfonds und privaten Spenden zu beziehen.

STREET ART IN MÜNCHEN

Street-Art ist eine emanzipierte Form der Graffifiti-Kultur und wird in der Kunstgeschichte als eine der wichtigsten Kunstbewegungen seit dem Punk der 1970er-Jahre bezeichnet.
Die Street-Art-Bewegung ist Anfang der 2000er-Jahre durch die subversiven Interventionen von Kunst-Aktivisten wie BANKSY, Shepard Fairey und BLU weltweit bekannt geworden. Dabei vereint die Akteure der Street-Art vor allem die ideell ausgerichtete Intention, den zunehmend von Werbung kommerzialisierten öffentlichen Raum zurückzuerobern und damit zum öffentlichen Diskurs zu animieren.

Mit ihren Interventionen prägt die Street-Art Bewegung bereits das Stadtbild von Metropolen wie London, Berlin und Paris. Dagegen ist München, das in den frühen 1980er-Jahren als die Wiege der europäischen Graffiti-Kultur bekannt wurde, in den vergangenen 20 Jahren geradezu komplett von der subkulturellen Landkarte verschwunden.

Als Konsequenz auf diese Entwicklung wurde der gemeinnützige Kunstverein Positive-Propaganda ins Leben gerufen, um in engem Austausch mit den Protagonisten der internationalen Street-Art-Bewegung in München wieder ein Stück europäische Kunstgeschichte zu schreiben.
So sind in den vergangenen Jahren, zusammen mit Künstlern wie BLU, Shepard Fairey oder ESCIF, außergewöhnliche Murals entstanden, sowie eine Vielzahl weiterer künstlerischer Interventionen. Jedoch nicht, wie in anderen Städten üblich, in Randbezirken oder Schmuddelecken – wo sie ein Großteil der Bevölkerung nicht wahrnimmt – sondern mitten im Zentrum der Stadt.

Sie sind großformatige Denkanstöße zu hochaktuellen gesellschaftsrelevanten Themen, was in dieser Form in Europa einmalig ist.
Unter Kennern und Kritikern wird München daher als die neue Hauptstadt der Street-Art gehandelt.

For individual tours in english...
Email us!